Deutscher Gewerkschaftsbund

PM DGB Reg. VoSü - 03.04.2014

DGB Speyer/Rhein-Pfalz-Kreis: Arbeitnehmerfreizügigkeit fair gestalten – Bericht aus dem Projekt „Faire Mobilität“

In unserer täglichen Wahrnehmung sind die ErntehelferInnen in der Landwirtschaft allzeit präsent. Jedes Jahr arbeiten in Deutschland über 300.000 SaisonarbeiterInnen - die meisten von ihnen in der Landwirtschaft. Viele davon sind WanderarbeiterInnen aus Mittel- und Osteuropa. Wie ergeht es diesen Menschen in Rheinland-Pfalz in Bezug auf das deutsche Arbeits- und Sozialrecht? Was sind die Bedingungen, unter denen die Arbeitnehmerfreizügigkeit zurzeit stattfindet und welche politischen Regeln braucht es, um den Arbeitsmarkt in Deutschland fairer zu gestalten? 

„Wir gehen dahin wo es brennt“ berichtet Mihai Balan wenn über seinen Ansatz der aufsuchenden Beratung spricht. In der Landwirtschaft, im Bauhauptgewerbe oder in den Bereichen Logistik/Transport. Das sind Sammelunterkünfte, auf Baustellen, vor Werkhallen und an Busbahnhöfen. Eben da wo diese Menschen schwerpunktmäßig arbeiten. An diesem Abend tauschen wir uns mit Mihai Balan über seine Erfahrungen in der Beratung „Faire Mobilität“ aus und diskutieren zusammen mit der Europaabgeordneten und europapolitischen Sprecherin des DGB Rheinland-Pfalz / Saarland Jutta Steinruck über faire Regeln auf dem europäischen Arbeitsmarkt. 

„Gute Arbeit in Europa!“ Faire Mobilität auch in unserer Region 

Am: Donnerstag, 10. April 2014, Beginn: 18:30 Uhr im Naturfreundehaus Speyer Geibstraße 1, 67346 Speyer

Mihai Balan, Projekt Faire Mobilität beim Europäischen Verein für Wanderarbeiterfragen (EVW)

Jutta Steinruck, (MdEP) Europapolitische Sprecherin DGB Rheinland-Pfalz / Saarland

Mihai Balan, gebürtiger Rumäne, leitet das EVW-Projekt und greift auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der Bildungs- und Informationsarbeit zu Wanderarbeiterfragen zurück. Die Projekt-MitarbeiterInnen klären über die Rechte von WanderarbeiterInnen in Rheinland-Pfalz auf und helfen bei der Identifizierung irregulärer Beschäftigungsformen oder bei bandenmäßiger und gewerblicher Ausbeutung. Das Informationsangebot richtet sich an Betriebs- und PersonalrätInnen, Gewerkschaftsbeschäftigte, Angestellte von Sozialverbänden, kirchliche MitarbeiterInnen, ZöllnerInnen, PolitikerInnen sowie andere aktive Mitbürgerinnen und Mitbürger. 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Rüdiger Stein; DGB Regionsgeschäftsführer in der Region Vorder- und Südpfalz.

E: Ruediger.Stein@dgb.de, T.: 0621 51 80 18, Kaiser-Wilhelm-Straße 7, 67059 Ludwigshafen


Nach oben