Deutscher Gewerkschaftsbund

16.08.2012

Vortrag und Diskussion: Wie Deutschland am Krieg verdient

Beim Rüstungsexport liegt die deutsche Wirtschaft international auf Platz 3. Allein in den Jahren 2005 bis 2012 hat sich der Umsatz der deutschen Rüstungsexporte laut des schwedischen Friedensforschungsinstitutes SIPRI verdoppelt. Die Erlaubnis über wichtige Waffengeschäfte deutscher Firmen mit dem Auslad trifft der unter Ausschluss der Öffentlichkeit tagende Bundessicherheitsrat, dem die Kanzlerin und sieben weitere Kainettsmitglieder angehören. Nach den "Politischen Grundsätzen der Bundesregierung" dürfen üstungsgüter nicht in Krisen- und Kriegsgebiete sowie an Staaten, die Menschenreche verletzten, geliefert werden. Genau dies passiert aber ständig, sagt auch der Rüstungsexperte Jürgen Grässlin. Gemeinsam mit ihm haben wir über das Thema Rüstungsexporte diskutiert.

Antikriegstagsveranstaltung in Neustadt

Antikriegstagsveranstaltung in Neustadt DGB Reg. VoSü

Antikriegstagsveranstaltung in Neustadt

Antikriegstagsveranstaltung in Neustadt DGB Reg. VoSü

Antikriegstagsveranstaltung in Neustadt

Antikriegstagsveranstaltung in Neustadt DGB Reg. VoSü

Antikriegstagsveranstaltung in Neustadt

Antikriegstagsveranstaltung in Neustadt DGB Reg. VoSü


Nach oben